Herr Apl. Prof. Dr.

Jakob Steinbrenner

Besondere Aufgabe: Leitung Institutsbibliothek
Institut für Philosophie

Kontakt

+49 711 685-82456

Seidenstraße 36
70174 Stuttgart
Deutschland
Raum: 3.047

Fachgebiet

Sprachphilosophie, Ontologie, Bild- und Kulturwissenschaft, Kunst- und Zeichentheorie

Beruf

Seit      10.12

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Philosophie an der Uni. Stuttgart

04/11 – 09.12

Vertretung der Professur für Ästhetik, Theorie der Kulturwissenschaften und der Medientheorie an der Westfälischen Wilhelms-Universität, Münster (=WWU)

10/10 – 03/11

Vertretung des Lehrstuhls für Wissenschaftstheorie und Technik an der Universität Stuttgart

07/09 – 04/12

Projektleiter „Philosophie trifft Kunst“ der Kulturstiftung des Bundes und der Ludwig-Maximilians-Universi­tät, München (=LMU)

10/07 – 07/10

Lehrauftrag für Semiotik und Ästhetik an der Hochschule für Fernsehen und Film, München

03/05 – 07/07

 

Vertretung der Professur für Ästhetik, Theorie der Kulturwissenschaften und der Medientheorie an der WWU

Seit       04/03

Privatdozent an der LMU

04/02 – 03/03

 

Vertretung der Professur für Analytische Philosophie an der LMU

10/00 – 09/01

 

Wissenschaftlicher Mitarbeiter in dem DFG-Projekt „Der Begriff des Bezugnehmens“ am Seminar für Philosophie der Universi­tät Heidelberg bei Prof. Dr. A. Kemmerling

10/98 – 09/00

 

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am DFG-Projekt „Der Begriff des Bezugnehmens“, am Institut für Philosophie, Logik und Wissenschaftstheorie der LMU

10/99 – 03/03

Lehrauftrag zum Thema Bildgrammatik an der Akademie der Bildenden Künste, München

09/96 – 08.00

 

Lehraufträge für Zeichentheorie unter besonderer Berücksich­tigung der analytischen Sprachphilosophie u. Analytische Ästhetik an der LMU, sowie Kunst und Qualität an der Akademie der Bildenden Künste, München

10/88 – 10/94

Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Philosophie, Logik und Wissenschaftstheorie der LMU

04/83 – 03/84

Mitarbeit im Atelier meines Vaters Hans Steinbrenner, Bildhauer in Frankfurt a. M.

03/81 – 03/83

Regieassistenz und Darsteller an den Städtischen Bühnen Frankfurt u.a. bei Hans Neuenfels und Peter Palitsch

Ausbildung

             10/08

             02/01

Ernennung zum apl. Professor an der LMU

Habilitation im Fach Philosophie an der LMU

03/90 – 07/94

Promotionsstudiengang im Fach Philosophie an der LMU,
abgeschlossen mit "magna cum laude" (Gutachter A. Kemmerling u. M. Varga v. Kibed)

04/83 – 02/90

Studium der Philosophie, Kunstgeschichte und
Germanistik an der LMU und der Uni. Frankfurt

 

Privat

 

Geboren am 21.5.1959 in Frankfurt a. M.
Verheiratet, zwei Kinder

Zum Seitenanfang