Dieses Bild zeigt Hauke Behrendt

Hauke Behrendt

Herr Dr.

Akademischer Rat (a.Z.)
Institut für Philosophie

Kontakt

Seidenstraße 36
70174 Stuttgart
Deutschland
Raum: 3.059

Fachgebiet

Systematische Forschungsinteressen

  • Sozialphilosophie (bes. Inklusion/Exklusion, Soziale Teilhabe, Praxis- und Rollentheorie, Machttheorie)
  • Politische Philosophie (bes. soziale und politische Gerechtigkeit; Legitimation, (Anti‑)Diskriminierung; Unterdrückung und Beherrschung)
  • Angewandte Ethik (bes. Digitalisierung, Disability Studies)
  • Metaethik (bes. Rationalität; Normativität; Praktische Vernunft)

Historische Forschungsinteressen

  • John Rawls (bes. mittlere und späte Werkphase)
  • Jürgen Habermas (bes. Praktische Philosophie)
  • Geschichte des Politischen Liberalismus (bes. Kontraktualismus und Naturrecht)
  • Klassiker der Gesellschaftstheorie (bes. 19. und 20. Jhd.)

Monographien                                             

Forschung:

Behrendt, Hauke: Das Ideal einer inklusiven Arbeitswelt. Teilhabegerechtigkeit im Zeitalter der Digitalisierung, Frankfurt/New York 2018.

Wissenschaftskommunikation:

Behrendt, Hauke; Turber, Markus: New Meaning. Für einen realistischen Idealismus in einer programmierbaren Welt. Herausgegeben von Intuity Media Lab, Stuttgart 2018.
URL: http://newmeaninglaboratories.net/NewMeaning_ebook.pdf

Behrendt, Hauke; Süpple, Steffen: An der Wiege des Homo Digitalis. Die digitale Transformation gestalten. Herausgegeben von Intuity Media Lab, Stuttgart 2017. URL: http://newmeaninglaboratories.net/HomoDigitalis_ebook.pdf

Aufsätze

2022

Hauke Behrendt & Wulf Loh: Informed consent and algorithmic discrimination – is giving away your data the new vulnerable?*, Review of Social Economy, Jg. 80 (2022), Nr. 1, S. 58–84. DOI:10.1080/00346764.2022.2027506

Behrendt, Hauke; Steinbrenner, Jakob: Einleitung: Kunst und Moral. Eine Debatte über die Grenzen des Erlaubten, in: Behrendt, Hauke; Steinbrenner, Jakob (Hrsg.): Kunst und Moral. Eine Debatte über die Grenzen des Erlaubten, Berlin/Boston 2022, S. 1–10.

2021

Behrendt, Hauke: Grundzüge einer programmierbaren Gesellschaft, in: Ambs, Torsten; Pipahl, Kathrin (Hrsg.): Space Journey. Urbane Mobilität als Schlüssel für eine neue Gesellschaft, Wiesbaden 2021, S. 26–40.

2020

Behrendt, Hauke: Teilhabegerechtigkeit im Arbeitsleben. Innerbetriebliche Inklusionsmechanismen und -hindernisse, in: Badura/Ducki/Schröder/Klose/Meyer (Hrsg.): Fehlzeiten-Report, Berlin/Heidelberg 2020, S. 245–258.

Behrendt, Hauke: Diskriminierung und das Kriterium der Gruppenzugehörigkeit, in: Zeitschrift für Praktische Philosophie, Jg. 7 (2020), Nr. 1, S. 155–190. DOI: https://doi.org/10.22613/zfpp/7.1.6

Behrendt, Hauke: Kulturelle Identität. Eine praxistheoretische Deutung, in: Bizeul, Yves; Rudolf, Dennis Bastian (Hrsg.): Gibt es eine kulturelle Identität? Baden-Baden 2020, S. 71–91.

2019

Behrendt, Hauke et al.: Einleitung: Neuverortungen des Privaten, in: Behrendt, Hauke; Loh, Wulf; Matzner, Tobias; Misselhorn, Catrin (Hrsg.): Privatsphäre 4.0. Eine Neuverortung des Privaten im Zeitalter der Digitalisierung, Stuttgart 2019, S. 1–10.

Behrendt, Hauke: Soziale Teilhabe als Tatsache, Wert und Aufgabe. Blinde Flecken der zeitgenössischen Inklusionsforschung, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, Jg. 67 (2019), Nr. 3, S. 464–489.

Behrendt, Hauke: Inklusion zwischen Potenzialität und Latenz. Soziale Teilhabe als dispositionelle Eigenschaft, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, Jg. 73 (2019), Nr. 4, S. 533–549.

Behrendt, Hauke: Wider den Alarmismus: Die Chancen der Digitalisierung, in: Blätter für deutsche und internationale Politik, Jg. 64 (2019), Nr. 4, S. 45–48. URL: https://www.blaetter.de/archiv/jahrgaenge/2019/april/wider-den-alarmismus-die-chancen-der-digitalisierung.

Behrendt, Hauke: Weil man das so macht?! Zur spezifischen Normativität sozialer Praxis, in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie – Beihefte 156, Stuttgart 2019, S. 167–183.

2018                                                  

Behrendt, Hauke: Unbestimmtheit – Eine Kritik an Habermas’ Prozeduralismus, in: Gerhardt, Volker; Kauffmann, Clemens; Kraus, Hans-Christof; u.a. (Hrsg.): Jahrbuch Politisches Denken 2017, Bd. 27, Berlin 2018, S. 39–52.

Behrendt, Hauke; Misselhorn, Catrin: Smart Technologyin der Pflege als Bedrohung von Autonomie? Grundzüge eines technikgestützten Modells rationaler Selbstbestimmung, in: Michael Reder, Alexander Filipovic, Dominik Finkelde, Johannes Wallacher (Hrsg.): Jahrbuch Praktische Philosophie in globaler Perspektive, Bd. 2, Freiburg/München 2018, S. 134–163.

Behrendt, Hauke: Teilhabegerechtigkeit und das Ideal einer inklusiven Gesellschaft, in: Zeitschrift für Praktische Philosophie, Jg. 5 (2018), Nr. 1, S. 43–72. DOI: https://doi.org/10.22613/zfpp/5.1.2

Behrendt, Hauke: Technische Assistenz am Arbeitsplatz zum Zweck der beruflichen Inklusion von Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen, in: Zeitschrift Für Inklusion, Jg. 12 (2018), Nr. 2. URL: https://www.inklusion-online.net/index.php/inklusion-online/article/view/426

Bächler, Andreas; Bächler, Liane; Autenrieth, Sven; Behrendt, Hauke; Funk, Markus; Krüll, Georg; Hörz, Thomas; Heidenreich, Thomas; Misselhorn, Catrin; Schmidt, Albrecht: Systeme zur Assistenz und Effizienzsteigerung in manuellen Produktionsprozessen der Industrie auf Basis von Projektion und Tiefendatenerkennung, in: Wischmann, Steffen; Hartmann, Ernst Andreas (Hrsg.): Zukunft der Arbeit – Eine praxisnahe Betrachtung, Berlin/Heidelberg 2018, S. 33–49.

2017

Behrendt, Hauke: Was ist soziale Teilhabe? Plädoyer für einen dreidimensionalen Inklusionsbegriff, in: Misselhorn, Catrin; Behrendt, Hauke (Hrsg.): Arbeit, Gerechtigkeit und Inklusion. Wege zu gleichberechtigter gesellschaftlicher Teilhabe, Stuttgart 2017, S. 50–76.

2015

Behrendt, Hauke; Funk, Markus; Korn, Oliver: Ethical Implications Regarding Assistive Technology at Workplaces, in: Misselhorn, Catrin (Hrsg.): Collective Agency and Cooperation in Natural and Artificial Systems, Cham/Heidelberg/New York/Dordrecht/London 2015, S. 109–130.

Herausgeberschaften

2022

Behrendt, Hauke; Steinbrenner, Jakob (Hrsg.): Kunst und Moral. Eine Debatte über die Grenzen des Erlaubten. Berlin/Boston 2022.

2019 

Behrendt, Hauke; Loh, Wulf; Matzner, Tobias; Misselhorn, Catrin (Hrsg.): Privatsphäre 4.0. Eine Neuverortung des Privaten im Zeitalter der Digitalisierung, Stuttgart 2019.

2017

Misselhorn, Catrin; Behrendt, Hauke (Hrsg.): Arbeit, Gerechtigkeit und Inklusion. Wege zu gleichberechtigter gesellschaftlicher Teilhabe, Stuttgart 2017.

Blogbeiträge

2020

Behrendt, Hauke: Gruppenbezogene Benachteiligung – Précis zu „Diskriminierung und das Kriterium der Gruppenzugehörigkeit“, URL: https://www.praefaktisch.de/diskriminierung/gruppenbezogene-benachteiligung-precis-zu-diskriminierung-und-das-kriterium-der-gruppenzugehoerigkeit/ 

Behrendt, Hauke: Wie wir die Bedeutung unserer Welt neu erfinden, 08.05.2020. URL: https://www.intuity.de/publikationen/wie-wir-die-bedeutung-unserer-welt-neu-erfinden/

2019

Behrendt, Hauke: „Bedenken first!“, 17.09.2019. URL: https://www.praefaktisch.de/ki/bedenken-first

2017

Behrendt, Hauke: „Grundzüge sozialer Integration – Über die Stabilität und Beschaffenheit einer sozialen Ordnung“, 20.09.2017. URL: https://www.philosophie.ch/philosophie/highlights/liebe-und-gemeinschaft/soziale-integration

Misselhorn, Catrin; Behrendt, Hauke: „Autonomie in Zeiten intelligenter Technologie“, 02.08.2017. URL: https://www.intuity.de/autonomie-in-zeiten-intelligenter-technologie/

Vorträge, Kommentare und Posterpräsentationen

Vortrag „Ethik in der Medizintechnik: Theoretische Grundlagen“ im Rahmen der Ringvorlesung „Ethik in der Medizintechnik“ an der Universität Stuttgart.
 
Vortrag „Teilhabegerechtigkeit im Zeitalter der Digitalisierung“ für die Friedrich-Ebert-Stiftung Sachsen-Anhalt in Halle an der Saale.
 
Vortrag „Diskriminierung und Unterdrückung als gruppenbezogene Formen von Ungerechtigkeit“ auf der VIII. Tagung für Praktische Philosophie an der Universität Salzburg
 
Online-Vortrag „Diskriminierung und das Kriterium der Gruppenzugehörigkeit“ auf dem XXV. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Philosophie am 6.–9. September 2020 an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
 
Online-Vortrag „Informed Consent and Algorithmic Discrimination“ im Rahmen des Seminars „Algorithmic Bias. Diskriminerung aus Sicht der Philosophie und der Informatik von Michael Schefczyk und Bernard Beckert am KIT (gemeinsam mit Wulf Loh)
 
Online-Vortrag „Informed Consent and Algorithmic Discrimination“ auf der CEPE/IACAP Joint Conference 2021 vom 5. – 9. Juli an der Universität Hamburg (gemeinsam mit Wulf Loh)
 
Berufungsvortrag (Online) „Statistische Diskriminierung durch künstliche Intelligenz: Eine vermeidbare moralische Gefahr?“ im Rahmen des Berufungsverfahrens der Professur für „Angewandte Ethik“ (W1 mit Tenure Track nach W3) an der Universität Passau
 
Online-Vortrag „Sozialphilosophische Perspektiven auf Exklusion und Diskriminierung“ im Rahmen der Ringvorlesung „Vielfalt in Sprache, Gesellschaft und Praxis“ an der Universität Stuttgart
 
Online-Vortrag „Sozialphilosophische Perspektiven auf Exklusion und Teilhabe“ im Rahmen der Arbeitsgruppe II „Inklusion im Kontext rechtswissenschaftlicher und sozialphilosophischer Analysen“ am Zentrum für Inklusionsforschung Berlin
 
Online-Vortrag „Sozialphilosophische Perspektiven auf Inklusion und gesellschaftliche Teilhabe“ im Rahmen der Arbeitsgruppe II am Zentrum für Inklusionsforschung Berlin

Vortrag „Was ist moralisches Heldentum?“ im Institutskolloquium des Instituts für Philosophie der Universität Stuttgart

Vortrag „Plädoyer für eine klassifikatorische Deutung von ‚Diskriminierung’“
auf dem Workshop für Politische Philosophie an der FU Berlin

Vortrag „Smart Technology in der Pflege als Bedrohung von Autonomie? Grundzüge eines technikgestützten Modells rationaler Selbstbestimmung“ auf der Tagung „GAP10“ an der Universität Köln

Vortrag „Eine praxistheoretische Deutung kultureller Identität“ 
auf der Jahrestagung des DVPW-Arbeitskreises „Politik und Kultur an der Universität Rostock                                     

Vortrag „Das Inklusionsideal pluralistischer Gesellschaften“ 
auf der V. Tagung für Praktische Philosophie an der Universität Salzburg

Vortrag „ Wie sich Autonomie und Technik vertragen“ 
auf dem Workshop „Technologie und Kontrolle“ im Rahmen der V. Tagung 
für Praktische Philosophie an der Universität Salzburg

Vortrag „ Direkte und indirekte Gründe für die normative Nötigung sozialer Praxis“ 
auf der Tagung des Jungen Forums Rechtsphilosophie „Recht und Moral 
als soziale Praxis?“ an der Universität Regensburg

Vortrag „ Was ist soziale Teilhabe?“ 
im Forschungskolloquium von Prof. Dr. Cathleen Kantner am 
Institut für Sozialwissenschaften der Universität Stuttgart                                        

Vortrag „Was es heißt, an Praktiken teilzuhaben“ 
auf der IV. Tagung für Praktische Philosophie an der Universität Salzburg

Vortrag „Ethische Implikationen von Assistenzsystemen zur Unterstützung von Menschen 
mit Behinderung in der Arbeitswelt“ 
auf dem GAP-Doktorandenworkshop „Angewandte Ethik“ an der Universität Bielefeld

Vortrag „Das Ideal einer inklusiven Gesellschaft aus praxistheoretischer Sicht“ 
im Rahmen der Ringvorlesung „Arbeit, Gerechtigkeit und Inklusion“ an der Universität Stuttgart                                          

Vortrag „Ein dreidimensionaler Inklusionsbegriff“ 
im Rahmen des Workshops „Arbeit, Gerechtigkeit und Inklusion“ an der Universität Stuttgart

Vortrag „Supererogation – A Challenge for Reason-Fundamentalism?“ 
auf der Tagung „ GAP.9“ an der Universität Osnabrück                                           

Kommentar zu Jesse Prinz 
im Rahmen des Workshops „Aesthetic and Moral Values“  mit Jesse Prinz an der Universität Stuttgart                                          

Vortrag „Rationale und moralische Kritik“ 
auf der Nachwuchskonferenz des Exzellenzclusters „Normative Ordnungen“ 
an der Goethe Universität Frankfurt a.M.

Vortrag „No legitimation by procedures (alone)“ 
auf dem Workshop „Invitation to Discourse“ in Kooperation 
mit der Universität Kairo und dem Exzellenzcluster „ Normative Ordnungen“ 
der Goethe Universität Frankfurt a.M. an der Freien Universität Berlin

Posterpräsentation „Towards Assistive Technology at Workplace“ 
(zusammen mit Markus Funk) auf der Tagung „Collective Agency and Cooperation 
in Natural and Artificial Systems“ an der Universität Stuttgart                                          

Kommentar zu Axel Honneth 
im Rahmen des Buchworkshops „Das Recht der Freiheit“ 
mit Axel Honneth an der Humboldt-Universität zu Berlin                                        

Kommentar zu Jürgen Habermas 
im Rahmen eines Workshops mit Jürgen Habermas an der Humboldt-Universität zu Berlin

04/2019 bis 06/2019:
Elternzeit (Vollzeit)

seit 02/2018: 
Akademischer Rat (a.Z.) am Lehrstuhl für Wissenschaftstheorie und Technikphilosophie am Institut für Philosophie der Universität Stuttgart

08/2017 bis 12/2017:
Elternzeit (Teilzeit)

12/2016 bis 04/2017:
Elternzeit (Teilzeit)

01/2016 bis 12/2017:
Wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Catrin Misselhorn im Drittmittelprojekt „DAAN“ am Institut für Philosophie der Universität Stuttgart

01/2013 bis 12/2016:
Wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Catrin Misselhorn im Drittmittelprojekt „motionEAP“ am Institut für Philosophie der Universität Stuttgart

12/2012 bis 12/2017:
Wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Catrin Misselhorn am Lehrstuhl für Wissenschaftstheorie und Technikphilosophie am Institut für Philosophie der Universität Stuttgart

01/2013 bis 07/2017:
Promotion an der Universität Stuttgart 
Fach: Philosophie 
Titel der Doktorarbeit: „Das Ideal einer inklusiven Arbeitswelt – Eine philosophische Erörterung am Beispiel der ethischen Implikationen von Assistenzsystemen am Arbeitsplatz“ 
Gutachter: Prof. Dr. Catrin Misselhorn und Prof. Dr. Tim Henning 
Abschlussnote: Summa cum laude

Zum Seitenanfang